Zermatt

Zermatt lielogogt im Schweizer Kanton Wallis am oberen Mattertal auf einer Höhe von rund 1.610 Metern am nördlichen Fuss des Matterhorns und ist einer der bekanntesten Wintersportorte der Schweiz. Mit einer Fläche von 243,4 km² ist Zermatt die drittgrösste Gemeinde der Schweiz.

Zermatt ist autofrei, daher prägen Elektrofahrzeuge, Fahrräder und Pferdetaxen das Strassenbild. Mehr als 120 Hotels und zahlreiche Ferienwohnungen bieten über 17.500 Gästen Platz.

38 der insgesamt 54 Schweizer Berggipfel über 4.000 Meter befinden sich auf Zermatter Gebiet. Der höchste Punkt ist mit 4.634 m ü. M. die Dufourspitze im Monte Rosa-Massiv die zugleich der höchste Gipfel der Schweiz ist. Der tiefste Punkt liegt auf 1.524 m ü. M. und nennt sich Schlangengrube.

Die touristische Erschliessung des Mattertals begann um 1792 mit den Erstbesteigungen des Klein Matterhorns und des Theodulhorns durch Horace-Bénédict de Saussure. 1858 wurde der Bergführerverein Zermatt gegründet, 1865 folgte die Erstbesteigung des Matterhorns. Erst im Jahr 1931 wurde die Matterhorn-Nordwand erfolgreich durchstiegen.

Die Air Zermatt AG, die für den Transport unseres Gepäcks und der Lebensmittel zuständig ist, wurde 1968 gegründet.

Das Skigebiet von Zermatt wurde mehrfach mit verschiedenen internationalen Preisen ausgezeichnet. Zermatt hat zur Wintersaison mehr als 80 Prozent Stammgäste. Das ist wie bei uns: wer einmal in Zermatt war, kommt gerne wieder.

Auf TripAdvisor werden jährlich die beliebtesten Reiseziele in der Schweiz ausgezeichnet. Zermatt wurde seit 2013 fünf Mal in Folge auf den obersten Podestplatz gewählt.

Hier findest du das aktuelle Wetter in Zermatt.