Haus Morgenrot

Haus Morgenrot

Haus Morgenrot

Das Chalet Morgenrot ist in seiner Art in Zermatt einzigartig. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut und lange Zeit von der Familie Aufdenblatten als Hotel in bester Lage betrieben.

Was neue Unterkünfte und Restaurants aufwändig designen lassen, ist im Morgenrot immer schon da gewesen – urgemütlich, authentisch und sehr charmant.

Das Morgenrot liegt auf 1.800 m direkt an der Talabfahrt zur Sunnega (Skigebiet Rothorn Paradise, Piste #3) in traumhafter Lage oberhalb von Zermatt. Eine grandiose Sonnenterrasse mit freiem Blick aufs Matterhorn, ein uriger Ess- und Aufenthaltsraum mit breiter Matterhorn-Fensterfront und die separate Lounge sind Kult. Im Aufenthaltsraum gibt es kostenloses WLAN.

Das Gruppenhaus Morgenrot verfügt über sehr einfache Einzel-, Doppel- und Vierbettzimmer und eine ebenso schlicht ausgebaute Dachetage mit drei Zimmern. Alle sind mit einem Handwaschbecken ausgestattet. Die weiteren sanitären Anlagen (6 WCs & 6 Duschen) befinden sich auf den drei Zwischenetagen.

Die insgesamt 46 Betten verteilen sich wie folgt:

  • Vier Einzelzimmer (alle mit Matterhornblick)
  • Sechs Doppelzimmer
  • Ein Dreibettzimmer
  • Ein grosses Vierbettzimmer (im 2. OG)
  • Ein kleines Vierbettzimmer (Dachetage, Matratzenlager)
  • Ein Zehnbettzimmer (Dachetage, Matratzenlager)
  • Ein Neunbettzimmer (Dachetage, Matratzenlager, hier wohnt das Team)

Unsere beiden Profiköche und die Küchenfeen sorgen morgens für ein umfangreiches Frühstücksbuffet mit der Möglichkeit zur kostenlosen Mitnahme von Pistenbroten. Nach dem Skifahren und dem legendären Après-Ski auf der Terrasse verwöhnt uns die Küchencrew mit einem Drei- bis Vier-Gänge Menü, das keine Wünsche offen lässt.

Im Laufe der Jahre hat das ZiM-Team mehr als 400 Tage im Haus Morgenrot verbracht und sorgt mit viel Erfahrung, persönlichem Engagement und guter Laune für grossartige Gruppenskireisen in Zermatt.

Lage: